Datenschutzerklärung
Gesetzesvertretendes Dekret Nr.196/2003,
Art. 7 - Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und andere Rechte

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie informieren, dass das Gesetzesvertretende Dekret Nr. 196 vom 30. Juni 2003 („Kodex in Bezug auf den Schutz der personenbezogenen Daten“, im Folgenden kurz „Datenschutzkodex“ genannt) den Schutz der Personen und anderer Gegenstände bezüglich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorsieht. Gemäß dem Datenschutzkodex wird diese Verarbeitung gemäß den Prinzipien der Korrektheit, Zulässigkeit und Transparenz und des Schutzes Ihrer Vertraulichkeit und Ihrer Rechte gestaltet.
Im Sinne und kraft des Artikels 13 des Datenschutzkodex stellen wir Ihnen daher die folgenden Informationen bereit.
1. Der Betreffende hat das Recht auf Erhalt der Betätigung des Vorhandenseins oder Nichtvorhandenseins personenbezogener Daten, die ihn betreffen, auch wenn sie noch nicht registriert wurden, und ihre Mitteilung in verständlicher Form.
2. Der Betreffende hat das Recht auf Erhalt folgender Angaben:
a) Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) Zweck und Art der Verarbeitung;
c) angewandte Logik (im Falle der Verarbeitung mit Hilfe von elektronischen Mitteln);
d) Personendaten des Inhabers, der Verantwortlichen und des gemäß Artikel 5, Absatz 2 ernannten Vertreters;
e) Personen und Personengruppen, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt werden können oder die in ihrer Eigenschaft als im Staatsgebiet ernannter Vertreter, als Verantwortliche oder Beauftragte darüber Kenntnis erlangen können.
3. Der Betreffende hat das Recht, Folgendes zu erhalten:
a) die Aktualisierung, Berichtigung oder, wenn er daran interessiert sein sollte, Ergänzung der Daten;
b) die Löschung, Umwandlung in anonyme Form oder Sperre der gesetzeswidrig verarbeiteten Daten, einschließlich derer, deren Speicherung in Bezug auf die Zwecke, für welche die Daten gesammelt und dann verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
c) die Bescheinigung, dass die Aktionen unter den Punkten a) und b) auch bezüglich des Inhalts denen zur Kenntnis gebracht werden, an welche die Daten mitgeteilt oder verbreitet wurden, ausgenommen der Fall, in dem diese Erfüllung sich als unmöglich erweist oder einen Einsatz von Mitteln erfordert, der gegenüber dem geschützten Recht offensichtlich unverhältnismäßig ist.
4. Der Betreffende hat das Recht, sich Folgendem vollständig oder teilweise zu widersetzen:
a) aus rechtmäßigen Gründen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, obwohl sie den Zweck der Sammlung dienen;
b) der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, zum Senden von Werbematerial, zum direkten Verkauf oder zur Durchführung von Marktforschungen oder für Geschäftsmitteilungen.

Schließen